Filterpatronen für die Heißgas-Filtration

Vorteile

  • Robuste Konstruktion
  • Lange Standzeit
  • Höchste Betriebssicherheit


Anwendungen

  • Verbrennungsanlagen
  • Chemische Industrie
  • Trocknungsanlagen
  • Nahrungsmittelindustrie
  • Bodensanierung
  • Gießereien

 

Eigenschaften
Die Konstruktion der Filterpatronen ist für die besonderen Bedingungen bei Temperaturen über 140 °C ausgelegt. Die Filterpatronen sind bei einer maxi­malen Betriebstemperatur von 450 °C einsetzbar. Ihre Metalteile bestehen aus galvanisiertem Stahl oder Edelstahl. Als Filter­medien werden Nadelfilze oder Edelstahl­gewebe verwendet. Abgereinigt werden die Filterpatronen durch Druckluftimpulse oder durch Waschen. Die Edelstahl-Filterpatrone ist durch ihre Oberfläche ausgezeichnet geeignet für klebrige Stäube. Sie wird in Umgebungen mit Säuren, Lösemitteln oder Laugen eingesetzt.

 

Temperaturbereiche
Temperatur Filtermedium
140 – 250 °C Nadelfilze, auf Anwendung abgestimmt
251 – 450 °C Edelstahlgewebe
Filterpatronengrößen
    Temperatur
140 – 250 °C
Temperatur
 
251– 450 °C 
Ø A
[mm]
Ø R
[mm]
Länge L
[mm]
Filterfläche
[m²]
Länge L
[mm]
Filterfläche
[m²]
150 175 985 auf Anfrage 1305 auf Anfrage
228 260 985 auf Anfrage 1305 auf Anfrage
327 353 985 auf Anfrage 1305 auf Anfrage

Technische Änderungen vorbehalten.